Credits: Daniel Dittus

Frank London's Ghetto Songs

SO 19.07.2020 Burghof Lörrach 20 Uhr

Jüdische Musik hat eine weit zurückreichende Tradition. Gesänge, die in der Synagoge beheimatet sind, stehen neben lebensfrohen Tanzliedern und klagenden Gesängen. Der Klezmermusiker und Trompeter Frank London begibt sich in diesem Programm, das die emotionalen Wellenbewegungen jüdischer Erfahrungswelten spürbar werden lässt, auf eine Spurensuche. Ihren Ausgangspunkt nimmt diese in Venedig, wo das erste jüdische Ghetto der Geschichte entstanden ist.

Mit: Frank London (Musikalische Leitung, Trompete) | Svetlana Kundish (Stimme, Kantorin) | Karim Sulayman (Stimme) | Brandon Ross (Stimme, Gitarre) | Francesca Ter-Berg (Stimme, Violoncello) | Greg Cohen (Kontrabass) | Ilya Shneyveys (Klavier, Keyboard, Akkordeon) | Zeno de Rossi (Schlagzeug)

Wir freuen uns, dass dieses Projekt, das 2019 als Auftragskomposition für die Elbphilharmonie Hamburg enstanden ist, beim STIMMEN-Festival als eine der wenigen Stationen in diesem Jahr noch einmal live zu erleben ist.

< zurück zur Übersicht

SO 19.07.2020 | Burghof Lörrach | 20 Uhr | € 42